Virtuelle Ofenplanung

„Home Design“-App von Rika

Neben industriell hergestellten Kaminöfen, gibt es den handwerklichen Ofenbau. Hier bekommen Sie einen nach Ihren Vorstellungen und auf Ihre Wohnsituation individuell zugeschneiderten Ofen oder Kamin. Für die Ofenplanung nutzen Ofenbaumeister heute ähnliche CAD-Software wie Architekten.

Mit der „Home Design“-App von Rika können Sie in Sekundenschnelle verschiedene Kaminofenmodelle am geplanten Aufstellort platzieren.

Weitere Öfen von Rika >>

Kaminöfen können Sie im Ofenstudio oder im Katalog auswählen, und Sie wissen von vornherein genau, was Sie bekommen: Farbe, Abmessungen, Scheibenform, Backfach etc. Wie ein solcher Ofen in Ihrer heimischen Umgebung wirkt, ist manchmal trotzdem noch eine andere Sache. Aus diesem Grund bieten einige Kaminofenhersteller inzwischen die Möglichkeit, den Ofen virtuell mit einer App auf dem Tablet oder Smartphone am vorgesehenen Aufstellort in Ihrem Haus zu platzieren. Dazu wird in den meisten Fällen ein speziell bedrucktes Blatt Papier als Marker auf dem Boden ausgelegt, und schon können Sie nach Anvisieren des Markers mit der Kamera des Tablets verschiedene Ofenmodelle – sogar perspektivisch und von der Größe her passend – virtuell bei sich aufstellen.

Geradezu unabdingbar ist eine solche Visualisierung bei individuell geplanten und handwerklich bei Ihnen vor Ort zu errichtenden Kachelöfen und Kaminen, die als die Königsklasse der Feuerstellen angesehen werden. Diese werden wie ein frei geplantes Architektenhaus speziell entworfen, und dieser Entwurf soll Ihnen natürlich auch gefallen. Eine flüchtige Handskizze, die viele Ofenbauer immer noch an den Beginn ihrer Entwurfsarbeit stellen, kann da schon einen groben Eindruck der Kubatur vermitteln.

Virtuelle Ofenplanung

Für die detailliertere Ofenplanung ist Unterstützung durch „Kollege Computer“ inzwischen auch im Ofenbau an der Tagesordnung. Ähnlich wie Architekten und Innenarchitekten nutzen Ofenbauer seit vielen Jahren CAD-Software (CAD = Computer Aided Design), um Öfen zu entwerfen. Die damit erstellten Entwürfe lassen sich zur Visualisierung beim Kunden mittlerweile sehr überzeugend in fotorealistische 2-D- und 3-D-Darstellungen umwandeln – ein großer Fortschritt, um die Ofenplanung mit den Auftraggebern abzustimmen. Auf einem Tablet oder Smartphone können die Kunden im virtuellen Raum herumgehen und das Design sowie die Raumwirkung des Ofens erleben. Die Entwürfe lassen sich auch ausdrucken. In dieser Phase sind auch noch beliebige Korrekturen am Entwurf möglich.

Viele Ofenbauer nutzen dieses Programm selbst, andere beauftragen spezielle Dienstleister, die wie Bauzeichner bei den Architekten für die Erstellung eines optisch ansprechenden Entwurfs sorgen. Nach erfolgreicher Abstimmung des Entwurfs kann der Ofenbau-Meisterbetrieb durch in der CAD-Software hinterlegte Herstellerkataloge die benötigten Komponenten zusammenstellen und auch schon Preisangaben machen.

Ofenplanung mit PaletteCAD

Das in der Branche mit Abstand am häufigsten genutzte Programm für die Ofenplanung heißt Palette CAD. Es gestattet überdies durch entsprechende Schnittstellen auch den Export in Architektenplanungen, sodass im Bedarfsfall auch Ihre Immobilie und der darin befindliche Ofen gemeinsam geplant werden können.

Palette CAD bietet verschiedene Möglichkeiten der Visualisierung.
Von der Strichzeichnung zur fotorealistischen Darstellung – Palette CAD bietet verschiedene Möglichkeiten der Visualisierung.

Häufiger werden Öfen allerdings in Bestandsimmobilien geplant und umgesetzt. Hier kann die virtuelle Ofenplanung also auch schon mit den tatsächlichen Gegebenheiten abgeglichen und entsprechend visualisiert werden. Damit Sie als Auftraggeber nicht die „Katze im Sack“ kaufen und hinterher auch alles zentimeter-genau passt. Sprechen Sie Ihren Ofenbau-Meisterbetrieb auf eine solch individuelle Ofenplanung an.

Scroll to Top