ofenwelten.de Kamine, Kachelöfen, Kaminöfen, Pelletöfen - Ideen, Rat und Praxistipps

Heizeinsätze

So unterschiedlich die Anforderungen und Wünsche an heutige Öfen sind, so vielfältig ist die Bandbreite der möglichen Systeme und Konzepte bei Heizeinsätzen.

Foto: LechnerFür fast alle Brennstoffe gibt es technisch hoch entwickelte und besonders umweltfreundliche Heizeinsätze, die überall eingesetzt werden können: im Warmluftkachelofen, aber auch im Speicherkachelofen oder Kombikachelofen.

Bevor Hausbesitzer oder Bauherren eine Entscheidung fällen, sollten sie sich über den Einsatzzweck des Ofens im Klaren sein. Denn die Ofenbauart bestimmt die Auswahl, die sich bei den Heizeinsätzen bietet.

Der wichtigste Punkt ist die Festlegung des benötigten Wärmebedarfes. Er errechnet sich überschlägig aus der Wohnfläche, die beheizt wird und dem Wärmebedarfswert des Hauses. Wichtig ist aber auf jeden Fall, den Wärmebedarf in die richtige Technik zu übertragen. Mangelnde Erwärmung oder Überhitzung wären sonst die Folge. Auch hier hilft der Ofenfachmann weiter.
Sind die Ofenbauart und der Wärmebedarf festgelegt, geht es an die Wahl des Brennstoffes und somit auch des Heizeinsatzes. Bei Heizeinsätzen für Holz oder Kohle sollte die Auslegung immer für die angegebene Nennwärmeleistung des Heizeinsatzes erfolgen, da eine Regelung der Geräteleistung nur in einem kleinen Bereich möglich ist.
Anders dagegen die Einsätze für Gas, Öl oder Pellets. Hier ist der Regelbereich in verschiedenen Leistungsstufen und somit eine Anpassung an die vor Ort individuellen Raumgrößen oder einen unterschiedlichen Wärmebedarf möglich.

Ständige Überwachung:
Alle Heizeinsätze sind vor dem Verkauf bei staatlichen Prüfstellen auf Herz und Nieren zu prüfen und werden in regelmäßigen Abständen überwacht und kontrolliert. Besonders schadstoffarme Geräte zeichen sich durch ein so genanntes CO-Zertifikat einer staatlichen Prüfstelle aus, das der Hersteller auf Wunsch vorlegen wird. Gute Geräte sollten hierbei einen Wert von < 0,2 aufweisen. Für alle am Moart erhältlichen Geräte wird hierdurch auch gleichzeitig eine Mindestwirkungsgrad von über 70 Prozent garantiert.

Weitere Infos

 

Heizeinsätze

 

Heizbrand-Heizeinsätze erreichen dank spezieller Luftführung und Brennraumkonstruktion einen hohen Wirkungsgrad. Foto: Buderus

 

 

Gas-Heizeinsatz

Gas-Heizeinsätze bieten besonderen Wärmekomfort wegen ihrer fortschrittlichen Regeltechnik.
Foto: Buderus
+
x